Über uns

Die Stiftung Contactions (ehemals Pro Abbeville / Gründung 07.01.1982) hat seit 1992 die Förderung von indischen Waisen und armen Kindern unterstützt.

Im 1996 begann die Arbeit unter den Gypsies in Südindien mit der Unterstützung von 30 Kindern. Diese Kinder nagten am Hungertuch, ihre Kleider waren alt und zerrissen und die Behausungen aus Stofffetzen, die den Regen durchliessen.

Dank der Unterstützung von vielen treuen Spender hat sich das Werk schnell entwickelt und in den letzten Jahren konnten jeweils über 11’000 Gypsie-Kinder die Schule besuchen und vom Contactions-Programm profitieren.

Im Frühjahr 2019 wurde die Arbeit in Indien neu strukturiert und neue, jüngere Leiter wurden eingesetzt. Zudem arbeitet die Stiftung seit 2018 mit einem neuen Partner zusammen. Es wurden Massnahmen entwickelt, welche eine höhere Qualität und mehr Transparenz und Mitsprache ermöglichen. Ein Ziel ist es auch die Betreuung der Kinder nachhaltiger und zielgerichteter zu gestalten.

Die Stiftung unterstützt aktuell 10 Projekte unter Gypsies und unterprivilegierten Kindern mit total etwa 3’000 Kindern.

 
Hinweis

Mathieu Eggler, Gründer des Hilfswerkes, hat ein  Buch das mitreisst und begeistert über die Entstehung des Werkes sowie spannende Berichte über seine Reisen verfasst. (Mission Inder-Gypsy-Kinder)

Sein Fazit nach 20 Jahren unermüdlichen Einsätze:

“Meine sozial-missionarischen Einsatzreisen zu den Gypsies in Indien bis ins Jahr 2012 gipfeln in der Feststellung, dass die durch die Stiftung Contactions geförderten jungen Zigeuner, das heisst Gypsy-Teens und -Kids, ihre Helfer und mich am Ende mehr beschenken als umgekehrt wir sie!”