Indien

Unser Hauptanliegen sind die verstossenen, verachteten und äusserst armen Kinder der Gypsies (Zigeuner) in Indien. Wir arbeiten bereits in den Staaten Tamil Nadu, Karnataka und Andhra Pradesh.

Partnerorganisation

Unsere Partnerorganisation Contaction India Trust ist in Indien registriert. Diese Organisation hat etwa 25 einheimische Angestellte, welche sich um die ganze Organisation und Koordination der Arbeit kümmern. So werden beispielsweise monatlich 35 Tonnen Reis eingekauft und in den über 300 Siedlungen in denen die Gypsies leben, verteilt. Oder jährlich werden für 20‘000 Kinder Kleider besorgt. Diese Kleider bekommen die Kinder als Weihnachtsgeschenk.
Weiter sind über 550 einheimische Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen stundenweise im Einsatz für die Betreuung der Kinder oder ganzer Siedlungen.

Wenn eine Siedlung neu im Programm von Contactions aufgenommen wird, kann die Betreuung zu Beginn recht intensiv sein. Im folgenden Video begleiten wir während eines Tages ein einheimisches Mitarbeiter-Ehepaar…

 

Kinderhilfe

Es ist unser zentrales Anliegen, den Kindern die Schule zu ermöglichen. Dadurch, dass den Kindern eine Schulbildung ermöglicht wird und sie genügend Reis zum leben bekommen, werden viele von der Kinderarbeit befreit.

Die Kinderhilfe beinhaltet:

  • Reis, Linsen, Vitamin-Drinks
  • Seife, Haaröl, Zahnpasta
  • Kleider, Schuluniform
  • Einschulung
  • Hausaufgabenhilfe
  • Hygiene-Unterricht
  • medizinische Notversorgung
  • Förderung der christlichen Werte
  • Durchführung von Sommer-Kinder-Wochen

Contactions betreut zurzeit über 300 Gypsie-Siedlungen in denen 20‘000 Kinder leben. 14‘000 dieser Kinder können dank Contactions die Schule besuchen.

Mädchen sollen gegenüber den Knaben nicht benachteiligt werden.

Beistand zu Gunsten ganzer Siedlungen

  • Grundwasserbrunnen
  • Betreuungs- und Gemeinschaftsbaracken
  • WC-Kabinen & Hygiene-Anlagen
  • Familienhütten
  • Medizinische Nothilfe
  • Fahrräder